Kalenderblatt März 2017: Gaststätte Deutsches Haus (Ei-Ei)

Gaststätte Deutsches Haus

Gaststätte Deutsches Haus (Ei-Ei), 1968, HVL-Archiv

Die Gaststätte „Deutsches Haus“ in der Hindenburgstraße war jahrzehntelang der gesellschaftliche Mittelpunkt Lesums. Auf dem großen Saal im Obergeschoss der im Volksmund nach dem beleuchteten ovalen Werbeschild an der Fassade („Ei-Ei – und Du fährst vorbei?“) „Ei-Ei“ genannten Gaststätte fanden viele große Feiern und Bälle statt. Hier haben sich viele (nicht nur) Lesumer beim Tanzen kennengelernt. Von der Haltestelle vor der Gaststätte fuhr der Schnellbus direkt ohne weiteren Halt durch bis zum Wall. Die Gaststätte in dem 1849 errichteten Gebäude wurde 1962 endgültig geschlossen, 1968 wurde das baufällige Gebäude schließlich abgebrochen. In dem 1971 an dieser Stelle errichteten Geschäfts- und Wohnhaus ist u.a. die Lesumer Reinigung ansässig. Die legendäre „Ei-Ei“-Reklame wird bis heute beim Lesumer Heimatverein verwahrt.